Allgemeine Geschäftsbedingungen:

1.Niederlande: Gesellschaft mit beschränkter Haftung Daan Auctions (Nederland) B.V., mit Sitz in Amsterdam (Niederlande) und Geschäftsstelle in Amsterdam, De Ruijterkade 107-4, eingetragen in das Handelsregister der Industrie- und Handelskammer für Amsterdam unter der Aktennummer: 516.15.584;
2. Belgien: Gesellschaft mit beschränkter Haftung Daan Auctions BVBA mit Sitz in 1831 Brussels (Belgien) und Geschäftsstelle an der Pegasuslaan 5, eingetragen in das Handelsregister der Industrie- und Handelskammer für Bruxelles unter der Aktennummer (Kruispuntbank van Ondernemingen): 897.802.207

Die vorliegenden Geschäftsbedingungen beziehen sich auf das Rechtsverhältnis mit dem Käufer/Nutzer.

1.    Definitionen
Annahme: die Erklärung von Daan an den Nutzer, dass der Kaufvertrag zustande gekommen ist, welche durch den Versand einer Rechnung abgegeben wird;
Gebot: ein von dem Nutzer auf der Website abgegebenes unwiderrufliches Angebot für Sachen;
Kombination Los: eine Kombination von Lose, die unter einem Losnummer versteigert werden.
Verbraucher: jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
Verbrauchsgüterkauf: Verbrauchervertrag in der Form des Kaufvertrags, bei dem ein Unternehmer eine bewegliche Sache an einen Verbraucher verkauft
Konkursverwalter: gerichtlich bestellter Verwalter und Liquidator einer Konkursmasse, der Daan den Auftrag erteilt hat, Sachen in seinem/ihrem Namen zu verkaufen;
Dritter: ein anderer als der Konkursverwalter, der Daan den Auftrag erteilt hat, Sachen in seinem/ihrem Namen zu verkaufen;
Konkursversteigerung: eine Versteigerung von Daan organisiert im Auftrag von einem Pfandgläubiger, Hypothekengläubiger oder einem Konkursverwalter;
Nutzer: eine mündige, geschäftsfähige und verfügungsberechtigte natürliche oder juristische Person, die sich auf den Websites mit dem Ziel registriert hat, ein Gebot für Sachen abzugeben, die Daan im Namen Dritter oder eines Konkursverwalters zum Kauf anbietet;
Nutzervereinbarung: Vereinbarung zwischen Daan und dem Nutzer, die durch die Registrierung geschlossen wird und den Nutzer berechtigt, Gebote für Lose abzugeben, die auf den Websites angeboten werden;
Unternehmer: jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt;
Kaufvertrag: der Kaufvertrag zwischen dem Käufer und dem Verkäufer;
Los: eine oder mehrere Sachen, die zusammen in einem Los auf den Websites von Daan zum Kauf angeboten werden;
Kaufpreis: der Betrag des höchsten Gebots nach der Annahme zuzüglich MwSt., Aufgeld und etwaigen sonstigen Kosten;
Käufer: der Nutzer, dessen Gebot angenommen wurde;
Muster-Widerrufsformular: das Muster-Widerrufsformular, das auf der Website der Daan platziert;
Öffentlichte Versteigerung: eine Verkaufsmethode, bei der der Unternehmer Verbrauchern, die bei der Versteigerung persönlich anwesend sind oder denen diese Möglichkeit gewährt wird, Waren oder Dienstleistungen anbietet, und zwar in einem vom Versteigerer durchgeführten, auf konkurrierenden Geboten basierenden transparenten Verfahren, bei dem der Bieter, der den Zuschlag erhalten hat, zum Erwerb der Waren oder Dienstleistungen verpflichtet ist;
Aufgeld: Daan stellt dem Käufer ein prozentual vom Gebot berechnetes Aufgeld zuzüglich MwSt. in Rechnung. Die Höhe des jeweiligen Aufgelds für eine Versteigerung wird in der Beschreibung der Versteigerung und/oder in der Beschreibung des betreffenden Loses auf der/den Website/s angegeben.
Widerrufsrecht: das Recht des Verbrauchers den Kaufvertrag in Übereinsteimmung mit Artikel 6:230o BW zu beenden;
Registrierung: das vollständige Ausfüllen des Registrierungsformulars auf den Websites, wodurch es möglich wird, ein Gebot abzugeben;
Sachen: bewegliche Sachen, die, einzeln oder zusammen, in einem Los versteigert werden;
Stiftung: Daan services mit Sitz in Amsterdam und Geschäftsstelle in De Ruijterkade 107-4, 1011 AB Amsterdam;
Auktionator: die Person, die (Rechts)handlungen in Namen Daan durchführt;
Verkäufer: der Konkursverwalter oder Dritte gemäß Angaben auf den Websites. Daan hat mit dem Verkäufer eine Vermittlungsvereinbarung geschlossen, wobei der Verkäufer Daan den Auftrag erteilt, durch eine Versteigerung bei dem Zustandebringen von einem oder mehreren Kaufverträgen zwischen dem Verkäufer und dem Käufer zu vermitteln;
Websites: www.daanauctions.com, www.daanauctions.nl, www.daanauctions.ie, www.daanauctions.be, www.daanveilingen.nl, www.daanveilingen.com, www.daanveiling.nl, www.daanveiling.com, www.daanauctions.nl, www.daangroup.eu und alle übrigen Websites, die auf den Namen von Daan registriert sind und für die betreffende Versteigerung genutzt werden;
 
2.    Nutzervereinbarung
2.1    Die Nutzervereinbarung kommt nur durch die Registrierung zustande und ist nicht übertragbar.
2.2    Daan bietet dem Nutzer die Möglichkeit, über eine Internetauktion Gebote für Sachen abzugeben (Versteigerung). Die Gebote erfolgen zuzüglich MwSt. und Aufgeld und etwaigen sonstigen Kosten, sofern auf den Websites nichts anderes zum betreffenden Los angegeben ist.
2.3    Der Nutzer garantiert die Richtigkeit und die Vollständigkeit der bei der Registrierung mitgeteilten Informationen und Daten. Sollten sich diese Daten einmal ändern, ist der Nutzer verpflichtet, Daan diese Änderung(en) umgehend mitzuteilen. Daan ist berechtigt, dem Nutzer bei Unterlassung eine Verwaltungsgebühr von € 25,- in Rechnung zu stellen.
2.4    Daan ist berechtigt, eine Registrierung ohne Angabe von Gründen zu verweigern und/oder zu beenden.
2.5    Daan ist berechtigt, eine Versteigerung früher oder später als auf den Websites angegeben, beginnen oder enden zu lassen. Daan ist ferner berechtigt, das Datum, an dem der Abholtag stattfindet, zu ändern.
2.6    Daan schließt hiermit jegliche Haftung für Schäden jedweder Art aus, die direkt und/oder indirekt irgendwie entstanden sind, darunter Schäden, ohne hierauf beschränkt zu sein, die aus der Nutzervereinbarung, dem Kaufvertrag und der Nutzung der Websites hervorgehen, soweit nicht Vorsatz oder Fahrlässigkeit von Daan vorliegt. Daan haftet insbesondere nicht für Schäden jedweder Art, die irgendwie entstehen durch und/oder hervorgehen aus:
-         Handlungen des Nutzers, denen auf der Website platzierte Informationen zugrunde liegen sollen;
-         die/der Unmöglichkeit, die Websites (uneingeschränkt) zu nutzen;
-         die/der Nichterfüllung der Sachen an Spezifikationen gemäß Angaben auf den Websites;
-         die/der Tatsache, dass die Informationen auf den Websites falsch, unvollständig oder nicht aktuell sind;
-         Softwarefehler/n;
-         den/dem unrechtmäßigen Gebrauch der Systeme von Daan, darunter die Websites, durch einen Dritten, und
-         Handlungen des Verkäufers, nachdem der Nutzer einen Kaufvertrag mit ihm geschlossen hat.
 
3.    Kaufvertrag und Lieferung
3.1.    Der Kaufvertrag kommt durch die Annahme zustande, wobei der Verkäufer die Sachen an den Käufer verkauft und der Käufer die Sachen gleichzeitig gegen Zahlung des Kaufpreises von dem Verkäufer kauft.
3.2.    Der Gefahrenübergang erfolgt mit der Annahme.
3.3.    Die Lieferung der Sachen findet durch Besitzverschaffung statt, wofür Daan Ort und Zeit bestimmt, und indem dem Käufer Zugang zu dem Raum verschafft wird, worin sich die Sachen befinden, und der Käufer außerdem über Daan die Zustimmung des Konkursverwalters oder des Dritten bekommen hat, die Sachen aus diesem Raum zu schaffen und dies daraufhin tut, oder indem Daan diese Sachen auf Rechnung und Gefahr des Käufers für eine bestimmte, vorab vereinbarte Dauer aufbewahrt.
3.4.    Wenn die Sachen durch einen Transporteur aus dem Raum abgeholt werden, worin sich die Sachen befinden, findet die Lieferung an den Käufer in dem Moment statt, wo dem Transporteur Zugang zu dem Raum verschafft wird, worin sich die Sachen befinden, und der Transporteur außerdem über Daan die Zustimmung des Konkursverwalters oder des Dritten bekommen hat, die Sachen aus diesem Raum zu schaffen, und dies daraufhin tut.
3.5.    Wenn ein bewegliche Sachen ist verkauft an einen Verbraucher und respektieren das nach Artikel 6 dieser Bedingungen das Widerrufsrecht gilt, finded die  Lieferung statt wenn der Verbraucher oder ein von Ihnen benannter dritten der nicht der Beförder ist,  die Sachen in Besitz genommen hat. 
3.6.    Der Käufer muss bei dem Abholen der gekauften Sachen mit äußerster Umsicht vorgehen und hat den Anweisungen von Daan Folge zu leisten. Falls die gekauften Sachen demontiert werden müssen, muss der Käufer dafür auf eigene Kosten und fachkundige Art und Weise Sorge tragen. Der Käufer haftet für alle Schäden, die infolge des Abholens der gekauften Sachen entstehen, und wird Daan und dem Verkäufer für alle Schäden Gewähr leisten, die Dritte diesbezüglich erleiden.

4.    Rechnungsstellung und Zahlung

Die Stiftung sendet dem Käufer eine Rechnung über den Kaufpreis zuzüglich MwSt., Aufgeld und etwaigen sonstigen Kosten zu. Der Käufer muss die Rechnung innerhalb der auf der Rechnung angegebenen Frist und in der auf der Rechnung angegebenen Weise begleichen.

5.    Auflösung
5.1.    Falls der Käufer seinen Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag nicht nachkommt, befindet sich der Käufer ohne weitere Mahnung im Verzug und der Verkäufer hat das Recht, den Kaufvertrag umgehend durch eine per Post oder E-Mail gesendete Erklärung (ggf. über Daan) aufzulösen. Dies gilt zumindest in folgenden Fällen, in denen der Käufer seinen Verpflichtungen nicht nachkommt (ohne hierauf beschränkt zu sein):
-    nicht rechtzeitige Zahlung des Kaufpreises und des Aufgelds;
-    nicht rechtzeitige Abholung der Sachen;
-    Verweigerung der Lieferung;
-    Nichterteilung der für die Lieferung benötigten Informationen.
5.2.    Falls der Käufer den Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag nicht nachkommt, steht es Daan und/oder dem Verkäufer frei, die Sachen direkt an einen anderen zu verkaufen, ohne dass Daan und/oder der Verkäufer zu irgendwelchem (Schaden-)Ersatz verpflichtet ist/sind. Der Käufer ist zudem verpflichtet, alle Schäden, die Daan und/oder der Verkäufer infolge seiner unzulänglichen Erfüllung der Vereinbarung erlitten hat/haben, Daan und/oder dem Verkäufer zu erstatten.
5.3.    Falls der Käufer den Kaufpreis nicht rechtzeitig bezahlt oder die gekauften Sachen nicht rechtzeitig und/oder nicht vollständig abnimmt, ist Daan berechtigt, Inkassokosten bzw. eine Verwaltungsgebühr in Höhe von mindestens 15 % des Kaufpreises in Rechnung zu stellen. Daneben ist Daan berechtigt, dem Käufer Lager- und Räumungskosten in Rechnung zu stellen, wenn die gekauften Sachen nicht rechtzeitig und/oder nicht vollständig abgeholt werden.
5.4.    Der Käufer muss Daan auch dann das Aufgeld zuzüglich einer Verwaltungsgebühr von € 12,50 und MwSt. zahlen, wenn Daan oder der Verkäufer den Kaufvertrag aufgrund der Bestimmungen in Absatz 1 dieses Artikels löst.
5.5.    Zuschlagsrecht: Der Verkäufer (bzw. Daan im Namen des Verkäufers) hat jederzeit einseitig das Recht, den Kaufvertrag bis zum Stattfinden der Lieferung aufzulösen. Falls der Käufer den Kaufpreis zu diesem Zeitpunkt bereits gezahlt hat, wird der Kaufpreis erstattet. Löst der Verkäufer (bzw. Daan im Namen des Verkäufers) den Vertrag, bevor die Lieferung stattgefunden hat, ist/sind der Verkäufer und/oder Daan nicht verpflichtet, dem Käufer den ihm infolge der Auflösung entstandenen Schaden zu erstatten.

6.    Widerrufsrecht
6.1    Ein Verbraucher hat das Recht gemäß Artikel 6:230o Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs das Widerrufsrecht,

7.    Garantie, Gewährleistung und Zahlung
7.1    Daan und/oder der Verkäufer gewähren in Bezug auf die Sachen und eventuelle Ansprüche Dritter darauf keinerlei Garantie. Der Käufer nimmt Abstand von seinen Rechten aus Titel 1 Buch 7 Niederländisches Bürgerliches Gesetzbuch, soweit diese Bestimmungen kein zwingendes Recht darstellen.
7.2    Die Sachen werden in dem Zustand verkauft, in dem sie sich zum Zeitpunkt der Annahme befinden, und zwar mit allen damit verbundenen Vor- und Nachteilen. Daan und/oder der Verkäufer geben keinerlei Gewähr für sichtbare oder verborgene Mängel oder eine Garantie im Zusammenhang mit der Vollständigkeit, Anzahl, Funktion, Brauchbarkeit oder Veräußerbarkeit. Der Käufer muss den Zustand der Sachen eingehend und sachkundig untersuchen (lassen). Daan und/oder der Verkäufer können nicht wegen eventueller Unrichtigkeiten oder Unzulänglichkeiten in der Beschreibung eines Loses haftbar gemacht werden. Mängel, welcher Art auch immer, enttäuschte Erwartungen des Käufers und/oder des erwerbenden Dritten berechtigen keinesfalls zu (Schaden-)Ersatz und/oder einer Verrechnung mit dem Kaufpreis.
7.3    Falls im Zusammenhang mit den Sachen Ansprüche Dritter aufgrund von (geistigen oder anderen) Schutzrechten, darunter Eigentumsvorbehalt, und/oder Rechte Dritter kraft Artikel 3:166-200, 3:201-226, 3:290-295, 6:52-57, 6:271 (nach einer Berufung auf Auflösung gemäß Artikel 6:265) und/oder 7:39-44 Niederländisches Bürgerliches Gesetzbuch oder andere hiermit ggf. gleichzustellende Ansprüche Dritter geltend gemacht werden, ist der Käufer verpflichtet, die betreffenden Sachen für diese Dritten mit der Verpflichtung aufzubewahren, diese auf erstes Verlangen von Daan diesen Dritten auszuhändigen oder sonstwie passende Regelungen mit eventuell Berechtigten zu treffen. Werden die Sachen unbeschädigt auf erstes Verlangen von Daan zurückgeschickt, hat der Käufer Anspruch auf Rückgabe des Kaufpreises, der für die betreffenden Sachen gezahlt worden ist, und der Kaufvertrag für diese Sachen gilt als gelöst, ohne dass Daan und/oder der Verkäufer zu irgendwelchem (Schaden-)Ersatz gegenüber dem Käufer verpflichtet ist/sind.
7.4    Der Käufer schützt Daan und/oder den Verkäufer vor jeglichem Anspruch eines Dritten, der aus dem zwischen dem Verkäufer und dem Käufer geschlossenen Kaufvertrag hervorgeht.
7.5    Falls der Konkursverwalter der Verkäufer ist, finden die Bestimmungen von Artikel 7:19 Absatz 1 Niederländisches Bürgerliches Gesetzbuch Anwendung.

8.    Datenschutz
8.1    Daan speichert die ihr übermittelten personenbezogenen Daten in einer eigens dazu geführten Administration
8.2    Durch die Registrierung auf der Website stimmt der Nutzer zu, dass Daan die registrierten Daten nutzt und speichert.
8.3    Daan wird diese Daten nur für den eigenen Gebrauch verwenden. Daneben ist Daan befugt, diese Daten dem Verkäufer und eventuellen Hilfspersonen von Daan und dem Verkäufer mitzuteilen. Daan wird diese Daten sonstigen Dritten nur mit Zustimmung des Nutzers mitteilen, es sei denn, dass Daan aufgrund einer gesetzlichen Bestimmung oder auf Anordnung der befugten Behörden dazu verpflichtet ist.

9.    Links

9.1    Die Websites können Links zu anderen Sites enthalten. Daan hat kein Verfügungsrecht über solche Sites und haftet auf keinen Fall für den Inhalt dieser Sites.
9.2    Daan haftet nicht für Schäden, einschließlich Folgeschäden, die Besucher ihrer Websites durch den Gebrauch oder Besuch der in Artikel 8.1 bezeichneten Links aus welchem Grund auch immer erleiden.

10.    Schlussbestimmungen
10.1    Die Ungültigkeit, Nichtigkeit oder Vernichtbarkeit (eines Teils) irgendeiner Bestimmung der Nutzervereinbarung oder des Kaufvertrags und dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen der Vereinbarung, des Vertrags und/oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die betreffenden (Teile von) Bestimmungen werden durch Bestimmungen ersetzt, die gültig sind und die so wenig wie möglich von dem Ziel und Zweck der betreffenden (Teile von) Bestimmungen abweichen.
10.2    Der Nutzer und der Käufer nehmen, soweit dies gesetzlich möglich ist, Abstand von ihrem Recht, die Nutzervereinbarung und/oder den Kaufvertrag so viel wie möglich zu vernichten oder aufzulösen.
10.3    Daan und/oder der Verkäufer lehnen ausdrücklich die Gültigkeit von allgemeinen oder speziellen Bedingungen des Nutzers/Käufers ab.
10.4    Daan kann neben diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen besondere Versteigerungsbedingungen für anwendbar erklären. Die besonderen Versteigerungsbedingungen werden für die Versteigerung, zumindest aber für die Versteigerung der Sachen, worauf sie sich beziehen, über die Websites zur Kenntnis gebracht. Wenn und soweit besondere Versteigerungsbedingungen von Daan zu diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen im Widerspruch stehen, gelten vorrangig die Bestimmungen in den besonderen Versteigerungsbedingungen. Die Bedingungen, die Daan in Bezug auf das Anmelden, Bieten, Bezahlen, Abholen und Zustellen auf den Websites einstellt, sind neben den in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Bedingungen ebenfalls auf die Rechtsbeziehung mit dem Käufer/Nutzer anwendbar.
10.5    Abweichungen von diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ausschließlich durch eine schriftliche Erklärung möglich, die durch einen befugten Vertreter von Daan unterschrieben und zum Zeichen der Zustimmung durch den Nutzer paraphiert worden ist.
10.6    Daan behält sich das Recht vor, diese allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern. Änderungen treten 24 Stunden, nachdem sie dem Nutzer per E-Mail mitgeteilt wurden, in Kraft. Die in Kraft getretenen allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dann alle früheren allgemeinen Geschäftsbedingungen ersetzen, sofern Daan nicht ausdrücklich etwas anderes mitteilt.
10.7    Falls von Unterschieden zwischen Übersetzungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen und dem niederländischen Text der allgemeinen Geschäftsbedingungen die Rede ist, ist der niederländische Text stets ausschlaggebend.
10.8    Die Nutzervereinbarung und der Kaufvertrag sowie diese allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen niederländischem Recht.
10.9    Alle Streitfälle, die im Zusammenhang mit der Nutzervereinbarung und dem Kaufvertrag und diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen entstehen, sollen ausschließlich dem zuständigen Richter in Amsterdam vorgelegt werden.